Wie weisen Kriminalisten Blutspuren nach, auch wenn diese mit dem bloßen Auge nicht mehr sichtbar sind? Wozu braucht man Zucker beim Betonmischen? Können Bio-Kunststoffe bald synthetische Kunststoffe ersetzen?

Diese oder ähnliche Fragen stehen bei der Chemie-Show „Chemikant & Co. - die geniale Quizshow“ im Vordergrund, die am Dienstag, den 12. Februar am Oberrhein-Gymnasium in Weil am Rhein Halt machte und dort mit praktischen Experimenten, anschaulichen Erklärungen, aber auch berufsorientierenden Informationen die Schüler der achten und neunten Klassen in ihren Bann schlug.

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler wurde dabei nicht nur durch die Frage nach ungewöhnlichen Materialien oder interessanten Berufsgruppen geweckt und aufrechterhalten, sondern vor allem durch die aktive Integration der Schüler in die Show, in der sie selber mitexperimentieren oder, individuell mit einem Gerät dafür ausgestattet, bei Quizfragen abstimmen und so ihr Wissen testen konnten. Und was im Unterricht manchmal doch eher als anstrengender Lernstoff daherkommt, bekam so einen Alltagsbezug und praktische Bedeutung.

Genau dies ist auch das erklärte Ziel des Science-Mobils, das die Show quer durch Südbaden transportiert: „Wir wollen Kinder und Jugendliche für Chemie begeistern und gleichzeitig Ausbildungsberufe in der Chemie-Branche vorstellen“, so erklärt Esra Mandaci ihren Auftrag, den die Diplom-Biologin gemeinsam mit ihrem Kollegen Harald Schmück mit viel Elan und Fachwissen eine Stunde lang in der Mensa des OGW ausführte. Denn von den über 50 Berufen in der Chemie-Branche seien nur die wenigsten bekannt und häufig studierten junge Menschen Chemie, ohne überhaupt zu wissen, was mit diesem Studium alles möglich sei.

Die Wissensshow „Chemikant & Co.“, die von den Chemieverbänden Baden-Württemberg gesponsert wird, wurde 2016 ins Leben gerufen. Schulen sind dabei nur eine der Haupt-Zielgruppen des Science-Mobils, das in Freiburg seine Zentrale hat und auf ca. 80 Schulbesuche pro Jahr im südlichen Baden-Württemberg kommt. Daneben stehen auch andere Gruppen im Fokus des Teams, wie vor allem Kinderkrankenhäuser, an denen die Kinder aus ihrem Krankenhaus-Alltag gerissen und in die faszinierende Welt der Wissenschaft eingeführt werden.

Gemeinsam ist den Veranstaltungen an den verschiedenen Orten aber immer das, was auch am Dienstagnachmittag am OGW zu spüren war: Sie wecken das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Naturwissenschaft und Technik und motivieren sie, sich tiefer mit diesen Bereichen auseinanderzusetzen.

 

 

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok