Im Januar hatte die Nachhaltigkeits-AG des OGW alte Handys, Ladekabel, Kopfhörer usw. gesammelt, um sie einem angemessenen Recycling zuzuführen. Denn ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist deshalb gesetzlich verboten. Zu viele seltene Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer, Palladium und Platin gehen dabei verloren und unnötig viele Ressourcen werden weiter abgebaut. Daher arbeiten NABU und Telefónica Deutschland Group seit 2011 beim Umweltschutz zusammen. Sie kümmern sich um ein sachgerechtes Recycling der gesammelten Materialien und Telefonica spendet dafür dem NABU jährlich eine feste Summe, die in den NABU-Insektenschutzfonds fließt. Wie genau das funktioniert, könnt ihr in dieser Grafik hier erkennen:

https://www.nabu.de/downloads/grafiken/handyfuerdiehummel/

Insgesamt hat die AG über 40 Handys und eine ganze Menge Zubehör gesammelt und an den NABU eingeschickt. Vielen Dank für eure Teilnahme!

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.