Schul- und Hausordnung des Oberrhein-Gymnasiums


In einer Schule begegnen sich täglich viele Menschen unterschiedlichen Alters mit verschiedenen Aufgaben und Interessen. Diese Schul- und Hausordnung soll unsere Schule zu einem Raum machen, in dem alle hilfsbereit und in gegenseitigem Vertrauen zusammenwirken und in dem ein ungestörtes Arbeiten sowie ein angenehmer Aufenthalt möglich sind.


Das verlangt von allen Beteiligten verantwortliches und soziales Handeln, Rücksichtnahme und Toleranz. Respekt und Fairness helfen Konflikte zu lösen. Ein höfliches und freundliches Ver-halten soll den Umgang miteinander prägen. Wir verpflichten uns außerdem zu einem umweltschonenden Umgang mit den uns zur Verfü-gung gestellten Ressourcen (Wasser, Strom, Wärme, Papier, Vermeidung von Lärm, ...)


I. Grundsätzliches


Höflichkeit und Rücksichtnahme

Ich möchte respektvoll behandelt werden. Daher behandle auch ich andere mit Respekt und Achtung. Ich bedrohe, belästige, beleidige, schlage und verletze niemanden. Ich grenze niemanden aus und beteilige mich nicht an Mobbing. Ich respektiere das Eigentum der anderen.
Gefährdung
Ich füge niemandem Schaden zu und achte darauf, dass andere nicht gefährdet werden. Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände mit in die Schule. Ich rauche weder auf dem Schulgelände noch in Sichtweite der Schule. Ich nehme weder Alkohol noch Drogen mit in die Schule. Ich werfe keine Gegenstände.


II. Unterricht

Anwesenheit und Verhalten im Unterricht


Ich erscheine regelmäßig pünktlich zum Unterricht und zu sonstigen schulischen Veranstaltungen. Ich erscheine pünktlich zum Unterricht und habe mein Material einsatzbereit auf dem Tisch. Ich störe den Unterricht nicht. Ich verlasse alle Räume sauber und ordentlich.


III. Aufenthalt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude

Ich nutze die Räumlichkeiten der Schule in den Pausen und Freistunden so, dass das Zusammenleben und der Unterricht nicht gestört werden.


Pausen

In der ersten großen Pause gehe ich auf den Schulhof. Bei Regen halte ich mich im Erd-geschoss auf. Ich renne und tobe nur außerhalb des Schulgebäudes. Während der Mittagspause und in den Freistunden halte ich mich in den vorgesehenen Räumen auf. Ich verlasse das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis.
Umgang mit mobilen elektronischen Geräten Ich lasse mein Handy während der Schulzeit ausgeschaltet und benutze auf dem ge-samten Schulgelände keine elektronischen Geräte (weder Handys noch sonstige elekt-ronischen Geräte) - auch nicht während der Pausen. Wenn ich dringend jemanden anrufen muss, mache ich dies nur im Schulsekretariat.


IV. Verhalten auf dem Schulgelände und im Schulgebäude 

Ich trage dazu bei, dass unsere Schule sauber und gepflegt ist und sich alle dort wohlfühlen können. Saubere Schule und Schulgelände
Ich werfe Müll nur in die dafür vorgesehenen Behälter. Für Gegenstände, die ich mutwillig beschädigt oder verschmutzt habe, leiste ich Wie-dergutmachung. Ich verlasse die Toilette sauber. Für die Sauberkeit des Klassenzimmers sind die Klassen verantwortlich, für die der Ti-sche und Stühle die betreffenden Schüler.
Abstellen von Fahrzeugen Ich stelle mein Fahrrad auf die dafür vorgesehenen Flächen oder, falls vorhanden, in die Fahrradständer. Ich schiebe mein Rad über die Rampe in den Fahrradkeller.


⇒ Neben der Schul- und Hausordnung gelten für bestimmte Räume (Computerraum, Bibliothek, Spiele- und Bewegungsraum,...) ergänzende Nutzungsordnungen.
⇒ Bei Verstößen gegen die Schul- und Hausordnung gelten die üblichen Ordnungsmaßnahmen.

 

Hier können Sie die Schulordnung auch als PDF-Datei herunterladen.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com